Seo – unser Retter aus der Not?

Die Meldungen über die Leihe von Sead Kolasinac vom FC Arsenal zu seinem „Heimatclub“ überschlagen sich an Silvester 2020. Chapeau!, möge man rufen und sich freuen, dass Seo zurück auf Schalke ist. Aber ist das wirklich der Knaller, für den es viele halten?

Von Andreas Schulz

Gott sei Dank ist er erstmal beim „richtigen“ 1904 gegründeten Verein gelandet – vor einiger Zeit geisterte das Gerücht durch die Gegend, dass er zu Bayer04 gehen könnte. So gesehen ist die Fanseele zufrieden und man kann ruhig ins Neue Jahr rutschen – oder etwa nicht?

Mir stellt sich folgende Frage: Was bringt uns diese Leihe?

Seo ist ein Mentalitätsmonster. In seinen jungen Jahren überzeugte er mich als Zaungast beim Trainingslager in Klagenfurt. Geschmiedete Jungs, die den Sprung aus der Knappenschmiede ins Profiteam schaffen, das finde ich toll und das muss der Anspruch für die Zukunft sein. Talente mit Potential an den Profikader heranführen – so wie es bei Seo gelungen ist! Hoffentlich wird das zukünftig mit in die Kaderplanung aufgenommen und mit Nachdruck verfolgt!

Seine Art Fußball zu arbeiten und sein Einsatz für das Team ist gewinnbringend und mitreißend. Er kann mit viel Dampf das Spiel beschleunigen und strahlt ungeheuer starke Präsenz aus. Er ist ein Führungsspieler und sicherlich eines Kapitäns würdig.

Seine Position ist in der Defensive zu sehen, ich sehe ihn dort:

1. linke Seite in der Viererkette

2. linker Innenverteidiger – linke Außenbahn –

3. in der Doppelsechs.

Brauchen wir auf diesen Positionen einen neuen Spieler oder sind die Spieler, die auf diesen Positionen spielen so schlecht? Ich meine das ist durchaus diskussionswürdig.

Wo drückt der Schuh am meisten? Beide Außenbahnen – links wäre Seo einzusetzen – also durchaus nachvollziehbarer Schritt einen Spieler für die linke Außenbahn zu verpflichten/leihen. Sportlich sehe ich genügend Potential, dem Team sofort helfen zu können. Ich wünsche es mir sehr, dass Seo einschlägt und das Team mit seiner Art emotionalisiert und dass dadurch ein deutlicher Ruck durchs Team geht – Selbstvertrauen und Mut bringt Seo mit.

Aber wenn ein Trainer, der in sechs Monaten nicht mehr auf Schalke ist, einen Spieler, der für sechs Monate ausgeliehen ist, zum Kapitän machen will, dann zeigt das doch sicherlich, wie es um unser Team bestellt ist. Als Mentalitätsspieler wird ein Typ wie Seo offensichtlich dringend gebraucht – wer aus dem aktuellen Kader steht für Mentalität?

MENTALITÄT ist Qualität durch spezielle Spiel-Varianten besondere Teileigenschaften „mentaler Stärke“ wie Willensstärke, „Siegermentalität“ und Konzentration fördern! aus fußballtraining.com

Also da haben wir Probleme im Team – nun ja, das zeigt deutlich, dass bei der Kaderzusammenstellung Fehler gemacht wurden. Nun versucht man dies zu korrigieren, ein durchaus löblicher Ansatz, nur verschleiert dies das zu Grunde liegende Problem! Das Handeln der leitenden Personen ist oft auf kurzfristige Ziele ausgerichtet – wir identifizieren die möglichen Probleme nicht und erkennen sie auch nicht in der Planung, sondern nur, wenn diese Probleme auftreten und der Erfolg ausbleibt. Kurzfristige Lösungsansätze sind aber meist nicht von Dauer, sondern können im besten Falle die momentane Lage bessern – hoffentlich gelingt dies durch die Leihe eines Defensivakteuers. Ich hätte mir da aber eher gewünscht, dass wir die Probleme genauer definieren und danach handeln. Schalke braucht deutlich mehr (sportliche) Kompetenz im Aufsichtsrat und auf der Position des Vorstand Sport.

Ein Konzept muss erarbeitet werden und klar definieren: Wo wollen wir hin, was müssen wir ändern und wofür steht der FC Schalke 04? Da geht es um mehr als einen Claim, eine Marketingstrategie oder um kurzfristig ausgeliehene Spieler oder ein unsägliches Trainerroulette!

Autor Andreas Schulz, Dauerkarten-Inhaber aus Syke und Mitglied im Fanclub Hanseaten 04

Ich wünsche mir, dass viele schlaue Köpfe darüber konstruktiv nachdenken an einem runden Tisch und diese Ergebnisse gesammelt werden. Nur die Bündelung von Kompetenz mit blau-weißen Genen kann für die Zukunft wappnen! Sowohl im Aufsichtsrat, als auch im Vorstand und natürlich erst recht auf der Arbeitsebene der Trainer. Nur so kann eine zielgerichtete Arbeit für die Zukunft aussehen! Das bedeutet nicht zwangsläufig den maximalen Erfolg, aber Beständigkeit und nachhaltiges Handeln. 


Kompetenz – Konzept – Kontinuität – FC Schalke 04: Klingt nicht unbedingt kompatibel. Aber kann ja noch kommen…

In diesem Sinne wünsche ich einen guten Rutsch, ein besseres Neues Jahr 2021 und bleibt alle gesund!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s