Optimismus ole oder ade?

26 Aug

Man könnte nach dem 1:2 der Schalker zum Auftakt in Wolfsburg fast schon alle Vorfreude begraben. Oder ist es noch zu früh, dem Optimismus ade zu sagen?

Dafür muss man das Spiel etwas genauer betrachten – und sicher auch die Umstände. Bei den Umständen fällt einem sofort der Schiedsrichter beziehungsweise sein Assistent an den Bildschirmen ein. Die Verantwortlichen ärgern sich, aber auch die Fans:

Nein! Es ist falsch, die Aufmerksamkeit heute auf die Schiedsrichterleistung zu fokussieren. Fangen wir lieber bei den eigenen Fehlern an. Da fällt vor allem die geringe Qualität des Kreativspiels, also des Spielaufbaus und des Offensivspiels, auf. Schalke ist aus der vergangenen Saison nicht für besonders attraktiven Fußball bekannt. Aber so ein bisschen mehr offensive Spielfreude, zündende Ideen oder auch nur schnell vorgetragene Angriffe hatte man sich doch erhofft. Leider waren vor allem kaum zu erklärende Unstimmigkeiten und Abspielfehler zu sehen. Über die Flügel ging wenig, durchs Zentrum eigentlich nichts. Marc Uth war mit seinen Bewegungen, seinem Einsatz und dem Spielvermögen, dass er offenbarte, noch der einzige Hoffnungsschimmer.

Es ist weißgott zu früh, nach einer Niederlage mit einem Tor Differenz auswärts die ganze Vorfreude aufs neue Spieljahr zu verlieren. Aber ein Dämpfer ist es schon. Gegen Hertha BSC muss eine Antwort darauf kommen. Unser Kapitän jedenfalls hat nicht nur nicht recht, sondern es ist auch ein schlechtes Zeichen für die nötige selbstkritische Betrachtung, wenn er sagt:

Werbeanzeigen

Eine Antwort to “Optimismus ole oder ade?”

  1. Ludwig Van 20. Dezember 2018 um 09:39 #

    „Es ist weißgott zu früh, nach einer Niederlage mit einem Tor Differenz auswärts die ganze Vorfreude aufs neue Spieljahr zu verlieren.“ Wer hätte damals geahnt, was da bis Weihnachten noch alles kommt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: