Warum Domenico Tedesco zu Schalke passt

15 Nov

Schulz-Tedesco„Kabinengespräch“ ist eines der beiden Formate, in denen Verantwortliche des FC Schalke 04 sich sehr transparent machen und mit ein paar wenigen Fans viel Zeit verbringen. Etwa 90 Minuten standen dem etwa ein Dutzend Teilnehmern, die sich beim Verein per Mail dafür beworben hatten, zur Verfügung, um in dieser Woche den Cheftrainer Domenico Tedesco in der Schalke-Kabine der Arena zu treffen. 

Fürs Schalkeweb (und für Hanseaten04) war mein Kumpel Andreas Schulz dabei. Er berichtet hier über seine Eindrücke und erklärt, warum Domenico Tedesco seiner Meinung nach sehr gut zu unserem Club und zu unserer Region passt. Und ab:

Ich hatte am Montag (13. November 2017) das große Vergnügen, bei einem Kabinengespräch mit Domenico Tedesco teilnehmen zu dürfen.

Einige werden jetzt sicherlich wieder mit dem Kopf schütteln und meckern über diese Aussage in der Überschrift. Ja können sie gerne tun, ich werde allerdings gerne begründen, warum meine Aussage stimmt. Ich werde dabei nicht auf einzelne Fragen und Antworten des Kabinengesprächs eingehen, um den vertraulichen Rahmen einer solchen Veranstaltung nicht ad absurdum zu führen. Die Spielregel lautete: Alles was in der Kabine gesprochen wird, bleibt auch in der Kabine.

Im Rahmen dieser von der Abteilung Fanbelange durchgeführten Veranstaltung konnte man sich im Vorfeld mit einer Frage bewerben und aus knapp 200 Bewerbungen wurden 12 Fans ausgewählt. Veranstaltungen dieser Art finden seit sechs Jahren statt. Diesmal stellte sich unser Trainer Domenico Tedesco den Fragen der Fans. Bevor die Veranstaltung beginnen konnte, hatten wir die Möglichkeit zu einer kurzen Führung durch Spieler-Tunnel und Innenraum, der leider ohne Spielfeld vor uns lag (es gab eine Konzertveranstaltung am Wochenende). Das ein oder andere Foto wurde geschossen und dann ging es ins Heiligste der Arena – die Mannschaftskabine. Wir warteten auf den Trainer und stärkten uns mit Currywurst und diversen Kaltgetränken.

Dann erfreute uns der Trainer mit seiner Anwesenheit – und schon die Vorstellung zeigte, auf was Domenico Tedesco wert legt. Jeder einzelne wurde per Handschlag begrüßt; so hatte der Trainer schon den ersten direkten Kontakt geschaffen.
Danach ging es sofort um unsere Fragen. Jeder hatte die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Domenico nahm sich für jede Antwort genügend Zeit, ließ Nachfragen zu und erläuterte seine Sicht der Dinge anhand von Beispielszenen aus verschiedenen Spielen. Dabei zeigte er auf, welche Idee und welcher Plan verfolgt wurde und erklärte auch ausführlich, warum bestimmte Dinge nicht geklappt haben. Dabei ging er auf jeden einzelnen Fragesteller ein. Ein jeder fühlte sich dabei sehr ernst genommen.

Er schaffte dabei eine sehr lockere und angenehme Atmosphäre und erläuterte uns seine Ideen von Fußball in der jeweiligen Spielsituation auf sehr profunde, aber auch sehr gut nachvollziehbare Art und Weise – ein Kenner seines Faches, der durchaus selbstkritisch auch auf Fehleinschätzungen seinerseits hingewiesen hat. Ehrlichkeit steht bei ihm ganz oben auf der Agenda. Und so erfuhren wir aus erster Hand die ein oder andere Geschichte und was daraus zum Teil gemacht worden ist, weil die Zusammenhänge nicht berücksichtigt wurden oder nicht bekannt waren und sind.

Es entstand ein offener Dialog, der allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht hat und einen echten Informationswert für uns Fans bereithielt.

Ich kann aus meiner Sicht nur sagen: Dieser Abend war ein weiterer Höhepunkt meines Fan-Daseins bisher. Ein großer Dank gebührt der Abteilung Fanbelange für die Planung und reibungslose Durchführung!

Ein besonders herzlicher Dank meinerseits aber geht an unseren Cheftrainer: Er hat mich überzeugt und ich wünsche ihm alles erdenklich Gute bei seiner Mission auf Schalke.

Chefautor Tobias war auch schon mal bei einem Kabinengespräch. Damals sprach er mit dem Vorstand Marketing Alexander Jobst.

Ein ähnliches Format ist „Anne Theke“. Dabei lädt die Abteilung Fanbelange in den ehemaligen Tabakladen von Ernst Kuzorra direkt im Herzen von Schalke ein. Ich habe mal eine solche Veranstaltung mit Seo Kolasinac und Donis Avdijaj mitgemacht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: