Psychologie ist jetzt alles

27 Apr

Das 0:1 gegen Mönchengladbach war kein Resultat spielerischer Unzulänglichkeit – es war allein ein Problem der Psyche: Schalke hat ein Phlegma. Ein Saisonschluss-Phlegma. Was nun?

Die notorische Erfolglosigkeit zum Ende einer Saison in den vergangenen Jahren ist belegt. Kollege Wieland hat das wunderbar vorgerechnet. Jetzt haben wir sie wieder. Wenn man die Stimmung im Fanlager wiedergeben will, dann steht unter dem Strich das, was ich auch glaube: Wenn jetzt nicht wesentlich gearbeitet wird – und zwar nicht sportlich, sondern in den Köpfen -, dann werden wir auch kommende Woche in Freiburg nicht gewinnen. Und dann haben wir, wenn es gut läuft, ein Endspiel gegen Nürnberg, in dem wir die Nase noch ein Stückchen vorn haben. Und dann? Dann ist die Chance maximal fifty-fifty

Das ist sehr bedauerlich. Denn wir haben eine wundervolle Rückserie gespielt. Trotz einiger Verletzungssorgen waren wir unglaublich erfolgreich. Und zwar durchaus auch mal glücklich, aber in der Summe durch ehrliche und unbekümmerte Arbeit verdient. Es kann doch nicht sein, dass wir uns diese Arbeit im Endspurt kaputt machen. Wieder einmal.

Natürlich muss man berücksichtigen, dass da in Mehrheit Teenager auf unserem Platz stehen, weil Stammkräfte verletzt sind. Von Draxler, Meyer, Ayhan, Kolasinac und Co. darf man nicht kontinuierlich Wunderdinge erwarten. Aber jetzt brauchen wir wenigstens wieder diese Lichtblitze von ihnen. Können sie das im Kopf bei dem Druck leisten?

Gegen Gladbach ganz und gar nicht. Hängende Schultern, keine Ideen, kein Zug zum Tor, kein Mut zum Risiko und viele Ungenauigkeiten und Fehler. Dabei war der Gegner sehr clever: ebenfalls ohne großes Risiko, vor allem super organisiert im Defensivverbund. Strategen wie Kruse oder Raffael blitzten kaum auf – das war kein Zauber. Nüchterne, gute Arbeit. Das reichte leider.

Also, was nun? Nur mentale Arbeit wird uns helfen. Selbstvertrauen kann man stimulieren, genauso wie Willen (unbedingten!) und Kampfgeist. Unsere spielerischen Fähigkeiten werden den Rest von allein machen, wenn die taktische Pflicht vom Trainerteam erfüllt wird. Aber das muss eh der Standard sein. Wir haben die Chance auf Rang drei – und zwar nur wir. Von allein kommt der aber nicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: