Reale Bedrohung

24 Feb

schalke-madrid6:1. 4:0. 2:1. 2:2. 4:1. 2:0. Wer eine Champions-League-Gruppenphase mit 20:5 Toren abschließt, in acht Spielen des nationalen Pokalwettbewerbs Spaniens sieben Mal gewinnt und kein einziges Gegentor kassiert und die spanische Liga nach 25 Spielen mit zwei Niederlagen (Barca, Atlético) und zwei Unentschieden (2:2 gegen Osasuna und Villareal) anführt, der ist im Achtelfinale Favorit. Ein Blick auf die Zahlen zur beeindruckenden Stärke von Real Madrid vor dem Achtelfinal-Hinspiel am Mittwoch beim FC Schalke 04.

Erst Real Madrid, dann Bayern München: Binnen vier Tagen trifft mein FC Schalke 04 jetzt auf die beiden besten Mannschaften der Welt. Alles andere als zwei Niederlagen wäre eine riesige Überraschung, darüber sollte man sich vorher im Klaren sein. Aber wenn 1000 Freunde zusammenstehen…

Real Madrid hat dabei auch noch Rückenwind aus dem Wochenende: 3:0 gewonnen gegen Aufsteiger Elche – das ist nicht spektakulär. Interessanter ist, dass Real die Tabellenspitze erklomm, weil Barcelona in San Sebastian mit 1:3 verlor. Interessant ist das deshalb, weil Madrid damit etwas gelang, auf das die Königlichen seit Mai 2012 warten mussten. Seit fast zwei Jahren war Real nicht mehr Tabellenführer. Das ist in Spanien schon so etwas wie Majestätsbeleidigung. (Übrigens: Schalke 04 war zuletzt am 27. März 2010 Tabellenführer der Bundesliga. Das ist vier Jahre her.)

Den Marktwert der Profi-Mannschaft beziffert transfermarkt.de auf 571.000.000 Euro. Fun-Fact: Die zweite Mannschaft von Real spielt in der Segunda Division (2. Liga), hat einen Marktwert von annähernd 18 Millionen Euro, was locker über dem Marktwert des FC St. Pauli, von Union Berlin oder dem SC Paderborn liegt. Und die sind Aufstiegskandidaten in die 1. Liga. Schalkes Marktwert liegt bei 186 Millionen Euro – das ist ziemlich genau ein Drittel. (Bayern: 525 Millionen Euro, BVB: 323 Millionen Euro, Braunschweig: 26 Millionen Euro)

Über Potenz geben auch ein bisschen die Facebook-Zahlen Aufschluss: Die offizielle Präsenz von Real Madrid hat 52,5 Millionen Fans. Schalke 04 kommt bei Facebook auf 1,8 Millionen. So viel hat auch die unoffizielle News-HD-Page zu Real. Nun: Wer den unseren für einen Großclub hält…

Über mögliche Rezepte gegen diese Mannschaft, die auf allen Positionen besser besetzt ist als unsere, gibt es übermorgen mehr an dieser Stelle mehr. (Und morgen schon stelle ich einen kleinen Mann-gegen-Mann-Vergleich an.) Klar ist, dass es Rezepte gibt: Das hat eindrucksvoll unser geliebter Nachbar im vergangenen Jahr gezeigt. Der BVB besiegte in der Wellblechhütte Real Madrid mit 4:1. Robert Lewandowski erzielte alle vier Treffer. Kaum zu glauben, so eine Majestätsbeleidigung! Da half Madrid auch das 2:0 im Rückspiel nicht mehr weiter.

 Interessant: Kommenden Sonntag, also vier Tage nach dem Spiel auf Schalke, muss Real zum Stadtduell zu Atlético. Auswärts – da könnte es ja vielleicht sogar sein, dass man bei Real nach diesem Spiel von kleiner Krise redet…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: