Wo Asamoah jetzt rumwuselt

8 Jan

BildEr war der Brechmann auf dem Platz im Sturmzentrum des FC Schalke 04. Dann beendete er seine Profi-Karriere. Jetzt ist Gerald Asamoah als Schalke-Wühler zurück – allerdings auf ganz neuem Terrain. Er ist Videoreporter. Und das ist lustig.

Gerald Asamoah treibt jetzt nicht mehr den Ball nach vorne, zumindest nicht im Profikader. Jetzt trägt er ein Mikrofon durch die Kabine, hält es den Schalker Spielern unter die Nase und entlockt ihnen Dinge, die man so sonst nicht hört. Er ist beim vereinseigenen „Schalke TV“ als Reporter unterwegs und stellt die Fragen, die man von ihm erwartet: lustig, nicht ernst, frech, direkt. So schafft er es, die oft so unnahbar wirkenden Profis menschlich zu machen. Sie sind halt auch bloß ein (internationaler) Haufen junger Männer.  

Wer kauft seine Klamotten in welcher Stadt? Wie heißt die neue Perle von Max Meyer? Was sagt Tim Hoogland zu seinem Schicksal, Ergänzungsspieler zu sein? Wie gut ist das Deutsch von Uchida? Und wer rennt da eigentlich die ganze Zeit vor der Kamera weg?

Antworten im Video-Kanal von Schalke 04 auf YouTube.

Dieser Eintrag ist ein Crosspost und zuerst erschienen auf RuhrNachrichten.de. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: