Meine Tour zu den #LondonGrounds I

24 Okt

P30P33

Der FC Schalke spielt in der Champions League beim FC Arsenal. F??r mich war das 2012 nach 2001/02 zum zweiten Mal Grund, nach London zu reisen. London: Riesenstadt, die zudem die wohl gr????te Dichte an hochklassigen Fu??ballclubs weltweit aufweist. Damals, ald ich zum ersten Mal hier war, habe ich den halben Tag vor dem Spiel – damals war ich mit dem Bus und ohne ??bernachtung da – noch dazu genutzt, mir die Tower Bridge anzusehen. Diesmal nicht: Diesmal ist und bleibt es eine Fu??ballreise.

Es ist so: Wenn ich mit meiner Frau in eine gro??e Stadt im Ausland verreise, dann geraten wir fast immer in einen kleinen Konflikt. Sie will Sightseeing, Kultur, allgemeine Sehensw??rdigkeiten – und ich will Fu??ballstadien. Ich wei?? nicht genau, warum mich Fu??ballstadien magnetisch anziehen, aber es ist so: Selbst leere Stadien am helllichten Tage ziehen mich in ihren Bann. Ich liebe es, auf verschlossene G??steblock-Eing??nge zu blicken, auf Vereinswappen an Klinker-Fassaden, mich beschleicht ein Gef??hl von Magie, wenn ich durch ein Gitter den heiligen Rasen oder die letzten drei Stuhlreihen der Westtrib??ne ersp??hen kann. Dann h??re ich innerlich den Mob t??nen, die Menge singen und schreien. Dann denke ich an Warteschlangen an Stadiontoren, an Polizisten auf Pferden, an Schals und Dosenbier, dann ist Anspannung da. Man kann auch sagen: Dann geht die Fu??ball-Phantasie mit mit durch.

Dieses Gef??hl, diese Magie kann ich weder mir selbst noch anderen Menschen, auch nicht meiner Frau erkl??ren. Es ist einfach dieses St??ckchen Fu??ballbesessenheit, die in mir steckt. Meine Frau kann ich davon nicht ??berzeugen. Wenn wir in Barcelona sind und zuf??llig ganz in der N??he des Camp Nou und ich ihr davon erz??hle, dann muss ich schon gro??es Gl??ck haben, wenn sie sagt: Ja klar, da fahren wir jetzt hin, dass will ich auch sehen. Meist h??re ich: Ja, aber nur, wenn das wirklich nicht weit ist und wir dann recht schnell wieder fahren k??nnen. Die Magie wirken lassen, das geht dann nicht.

Heute ist das anders: Hier in London war ih vor dem Spiel am Abend auf Stadiontour, ich nannte sie bei Instagram und bei Twitter, wo viele Fotos landeten, #LondonGrounds. Wembley, Fulham, Stamford Bridge; abends Emirates Stadium in Highbury. Und morgen vielleicht noch Millwall, Tottenhan und/oder West Ham.

Ein besonderes Hochgef??hl: der Gang durch den Stadtteil Fulham. Ein wundersch??ner Stadtteil mit typischen Reihenh??uschen westlich der Innenstadt, direkt an der Themse. Ich lief so durch die H??userreihen, und pl??tzlich meine Lieblingsentdeckung des Tages: ??ber den Hausd??chern ragten zwei Flutlichtmasten hervor. Diese Zahnb??rsten, die auch bei der Anfahrt auf Gelsenkirchen-Buer via A2 immer ein magischer Anblick sind. Eine Reminiszenz an den Fu??ball, mit dem ich gro?? geworden bin. Der sich in gro??en Stadionsch??sseln mit langen Flutlichtmasten, daf??r aber ohne Dach ??berm Kopf abspielte. Wenn ich Flutlichtmasten sehe, verdr??nge ich jedes Mal die furchtbaren Momente im Parkstadion, als wir den Arsch nass hatten, weil es 90 Minuten k??belte. Ich verdr??nge, wie sehr ich Ende der 90er der Arena entgegenfieberte.

Und hier, in Fulham, sah ich, wie beides in Einklang zu bringen ist: ein Stadion, eckig und voll ??berdacht, und trotzdem mit Flutlicht, wie ich es kennenlernte.

Es ist ein verkl??rte Blick zur??ck, keine Frage. Aber nach all dein Eindr??cken des aalglatten New Wembleys, der Stamford Bridge in Fulham, in der der FC Chelsea zu Hause ist, und dem Gedanken an das Spiel an Abend in einem Stadion neuen Typs, das hei??t wie eine arabische Fluggesellschaft – heute hat die alte Zeit 4:0 gewonnen. Wohnte ich in London, ginge ich zum FC Fulham.

Alle Fotos findet man auf http://www.twitter.com/weckenbrock, noch mehr auf http://instagram.com/weckenbrock (ich hoffe, der Link stimmt) und demn??chst hier.

??brigens, damit nicht der falsche Eindruck h??ngen bleibt: Ich liebe Urlaube mit dir, Maus! Aber die Magie an ihnen liegt woanders. 🙂

Advertisements

Eine Antwort to “Meine Tour zu den #LondonGrounds I”

  1. JP 24. Oktober 2012 um 16:12 #

    F??r Instagram sollte dieser Link funktionieren:http://instaview.me/user/weckenbrock/photos/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: