CL: Warum Schalke mit Valencia C.F. auf Augenh??he ist

14 Feb

Valencia-schalke_copy

In der Primera Divison ist der FC Valencia meilenweit vom Kampf um die Meisterschaft entfernt. In der Champions League erreichte der Club in der Vorrunde nur den zweiten Platz. Der FC Valencia gab in der jüngsten Zeit zwei seiner besten Offensivkräfte, David Silva und David Villa, ab. Den Verein, auf den der FC Schalke 04 da am Dienstagabend im Champions-League-Achtelfinale trifft, müssten die Königsblauen eigentlich absolut im Sack haben.

Das könnte man aus dieser kleinen Faktensammlung herauslesen. Oder aber: Valencia ist in der Primera Division direkter Verfolger der unerreichbaren und in einer eigenen Liga kickenden Teams von Real Madrid und FC Barcelona. Valencia musste in der Vorrunde der Champions League nur Manchester United den Vortritt lassen und erreichte dahinter mit klaren Siegen gegen die Glasgow Rangers und Bursaspor ganz sicher den zweiten Rang. Im letzten Spiel bei ManU holte Valencia sogar nach 1:0-Führung in Old Trafford ein 1:1-Remis. Der FC Valencia kommt auf einen Kaderwert von 164 Millionen Euro (Schalke: 134 Millionen Euro), gehört damit hinter Barca und Real zur zweiten Garde in Spanien und hat sieben seiner letzten zehn Spiele gewonnen – das letzte am Wochenende bei Atletico Madrid mit 2:1 durch zwei Tore von Joaquín (Spielbericht beim kicker / Spielbericht bei sport1).

Was ist nun wahr? Fest steht: Mit dem FC Valencia hat der FC Schalke 04 sicherlich nicht den schwerstmöglichen Gegner zugelost bekommen. Das heißt aber nun bei weitem nicht, dass das Los einfach wäre. Schauen wir auf den direkten Vergleich. In Sachen Kader-Marktwert (s.o.) gewinnen die Spanier – 1:0 . Beim Blick auf die Liga-Tabelle gewinnen die derzeit drittplatzierten Spanier gegen uns auf Rang 11 – 2:0. Die bisherigen vier Duelle gegeneinander endeten mit einem Sieg für Valencia, zwei Unentschieden und einem Sieg für Schalke 04. Einigen wir uns also auf Unentschieden – 3:1. Schalke bestreitet das Rückspiel daheim, das ist normalerweise ein kleiner Vorteil – 3:2. Schalke 04 schloss als Gruppensieger seine CL-Vorrundengruppe ab, Valencia nur als Zweiter – 3:3. Stürmer gegen Stürmer: Valencias Artiz Aduriz ist Top-Torjäger mit 9 Saisontreffern in 21 Spielen, Schalkes Raúl hat in 22 Spielen 10 Mal getroffen. Prinzipiell ausgeglichen – 4:4. Die Bilanz aus dem vergangenen 10 Spielen: Valencia 7-2-1, Schalke 7-1-2 – das ist ebenfalls quasi ausgeglichen – 5:5.

Selbst bei diesem – zugegeben – etwas wahllosen Vergleich kommt am Ende ein Unentschieden heraus. Ähnlich eng wird es voraussichtlich auch in Hin- und Rückspiel dieser Achtelfinalpaarung. Das Durchschnittsalter der beiden Mannschaften deutet dann auf etwas mehr Erfahrung bei Valencia (Kader) hin, dort liegt es bei 28,1. Schalke ist im Vergleich mit 25,4 Jahren eher jung.

Dienstagabend wissen wir mehr. Anstoß im Mestalla (Bildergalerie vom CL-Gastspiel in Valencia vor drei Jahren) ist um 20.45 Uhr.

PRESSESCHAU
ran.de hat einen Formcheck gemacht. Der ist allerdings noch simpler als meiner.
reviersport.de hat nach dem Freiburg-Spiel Noten an die Schalker Spieler vergeben – sollten sie morgen Abend wieder dieses Niveau erreichen, ist es gut um uns bestellt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: