BL: Bor. Dortmund – Schalke 04 0:0 (Schlusskritik)

4 Feb

Img00101-20110204-2016

Nordkurve in deiner Stadt (Foto)

Viele reden von Glück, noch mehr (alle) reden von Manuel Neuer. Jedes Spiel braucht seinen Helden – heute trug er das weiße Trikot mit der Nummer 1. Manuel Neuer, vielleicht der beste Torhüter der Welt, hat Schalke im Revierderby den Hintern gerettet, das steht schon mal fest. Es war ein Spiel, wie man es erwarten durfte – und ein Ausgang, der Schalke kaum hilft und dem BVB kaum schadet. Was waren die Schlüssel-Punkte?

Man muss das spannende Spiel Revue passieren lassen: In den ersten 45 Minuten spiegelte es wider, was ein jeder an der Tabelle ablesen kann: Die beiden Teams trennen [40 Kilometer Luftlinie] 25 Punkte, vorher wie nachher, und eine Spielkultur, die vielleicht sogar noch größere Unterschiede aufweist. Der BVB auf 10 Positionen besser, mit viel mehr spielerischen Fähigkeiten bei deutlich günstigerem Kader, mit einer offensiven Ausrichtung und guter Spielanlage mit viel Zug zum Tor, Kreativität und Ballsicherheit. Schalke unfassbar langsam im Vergleich, mies im Zweikampfverhalten (da nehme ich explizit nur Lukas Schmitz und Peer Kluge aus), schwach und ideenlos bei Ballbesitz, ungenau und durchschaubar in den Abspielen und wieder ohne kreative Stütze.

Der Fehler liegt aber auch im System: Klar ist es gut, zwei Sechser zu haben. Wenn man dafür aber den Zehner opfern muss und nur über außen (Jurado links, Farfan rechts) Spieler mit Offensivdrang und Spielaufbau-Kapazitäten hat, dann geht das eigentlich nur gut, wenn der Ball auch über außen rollt. Tat er aber nicht, die beiden Flügel kamen kaum in Ballbesitz und wenn, dann bekamen sie keine Unterstützung, sondern hatten binnen 5 Sekunden zwei bis drei Dortmunder um sich herum. Der gedankliche Fehler dabei auch: Setzt man auf Flügelspiel, braucht man eigentlich kopfballstarke Stürmer.

Halbzeit – ein Glück, 0:0. Danach, ganz eigenartig, kam Schalke ins Rollen und schaffte es endlich, auch den BVB mal zu Fehlern zu zwingen. Dazu muss man unterstreichend sagen: Das ist in dieser Saison gegen Dortmund noch nicht sonderlich vielen Widersachern gelungen. Gut, zwingend zu werden ist den Gästen damit auch nur sehr bedingt gelungen, aber es hat ja schon Spaß gemacht, zumindest phasenweise dem Gegner mal überlegen gewesen zu sein. Einem Tor war Schalke trotzdem auch in der zweiten Hälfte zu fast keiner Zeit nah – vielleicht in einer oder zwei Szenen. Näher dran war wieder der BVB. Mehrfach sogar sehr nah.

Was ist das jetzt – ein Punktgewinn? Ehrlicherweise ja, auch wenn dieser Punkt sicher nicht weiterhilft. Aber Ziele hat die Elf in dieser Verfassung in der Liga ohnehin keine mehr.

Wunderlich, was nach dem Spiel passierte: Die Mannschaft kam in die Nordkurve. Doch außer einem kurzen Applaus, zusätzlichen Ovationen für Manu Neuer und kurzem Lobgesang gab es nur Schmähgesang gegen den Gegner. Das Team in Blau ist den Fans fremd geworden, die Identifikationspersonen rar. Die Schalker Fans sind fassungslos ob der Transferaktionen – und ihrer überdrüssig. Das hat mit dem, was sich der Fan wünscht (Bodenständigkeit auf der Kohle unter unseren Füßen) einfach nix mehr zu tun. Klar jubelt man Raul zu, wenn er scored, aber wie man echten Schalker Jungs zujubelt, sieht man an Manuel Neuer. Statt Zuwendung zur Elf lieber Schmäh für den Gegner – bezeichnend.

Schalkes Beste aus meiner Sicht: Neuer, klar. Kluge. Und dann nicht mehr viel. Es ist rätselhaft, wie zum Beispiel Benny Höwedes, von dem jeder weiß, was er eigentlich kann, in dieser Saison schwimmt. Schade – und das hat seine Gründe.

Während des Spiels war der Support aus der Kurve groß und lautstark – immerhin etwas.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: