Das d??nne Ende mit dem Leverkusen-Ticket

2 Nov

Ich bin einen Nachtrag zum letzten Post schuldig. Das mit dem Leverkusen-Ticket, das hat sich dann doch totgelaufen. Die Karte, die ich verramschen, verschenken oder sonstwie weitergeben wollte, hat keinen neuen Besitzer gefunden. Sie blieb ungenutzt. Offenbar waren sich die m??glichen Kunden, die ich noch rund ums Stadion vermutet h??tte, in der Auffassung einig: Selbst geschenkt kann ich mir ein 0:1 besser sparen, als es ertragen zu m??ssen.

Der Weg der Karte endete tats??chlich im Social Web. Und ich habe meine Kontakte im Netzwerk nicht zu Geld machen k??nnen. Fahre ich halt n??chstes Mal wieder selbst ins Stadion…

??

Advertisements

Eine Antwort to “Das d??nne Ende mit dem Leverkusen-Ticket”

  1. Matthias 22. November 2010 um 18:46 #

    Und gegen Bremen war es sogar nach mal katastrophaler. Da ist selbst der illegale Schwarzmarkt komplett zusammengebrochen. Am Samstag wurden von den ??blichen Verd??chtigen auf der Br??cke (die, die an der Bahnsteigkante einen auf leidenden Fan machen, ankommende Fans um Tickets anhauen um ein paar Meter weiter b??ndelweise Karten anzubieten) die Karten bereits ca. 1 Stunde vor dem Spiel zur H??lfte des Originalpreises angeboten. Wenn es was Gutes hat, dann dass dieses Klientel in dieser Saison endlich mal richtig Miese macht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: